Operation in lokaler (örtlicher) Betäubung.


Typ Name Title Size
VasektomieInfo.doc 22.5 KB

Skalpellfreie Vasektomie

Sterilisation des Mannes. Mit Vasektomie (Unterbindungsoperation) erreicht man eine dauerhafte Unfruchtbarkeit.


Vasektomie - Video 100 Sekunden Wissen


Vasektomie gilt heutzutage als die effektivste Methode zur Fertilitätskontrolle des Mannes.


Jeder mündige, einwilligungsfähige Mann kann sich zu einer Vasektomie entschließen. Das gesetzliche Mindestalter für Vasektomie beträgt in Österreich 25 Jahre.


Vor der Durchführung einer Vasektomie ist eine schriftliche Aufklärung notwendig. Der Aufklärungsgespräch und körperliche Untersuchung mussen (laut Gesetz) mit einem Abstand von mindestens 24 Stunden vor dem Eingriff selbst stattfinden. Körperliche Untersuchung sollte klären, ob die Operation technisch und in lokaler Betäubung durchführbar ist.


Postooperatives Vorgehen. Strenge körperliche Schonung (Ruhe) wird für die ersten 24h nach der Vasektomie empfohlen. Gegen postoperative Schmerzen werden Analgetika eingesetzt. Leichte Schwellungen und Blutergüsse sind möglich. Straffe Unterhose und intermittierende Kühlung können sinnvoll sein. 

Ab dem dritten Tag nach der Operation normale Aktivitäten aber kein Sport, kein schweres Heben, keine Saunabesuche und kein Sex für eine (1) Woche.


Eine Samenerguss-Analyse soll nach 3 Monaten (und mindestens 21 Samenergüsse) erfolgen. Bis Freigabe durch Samenprobe-Kontrolle muss eine andere Verhütungsmethode verwendet werden.




___________

Literatur: Urologe 2021: 60: 523-532.